Die Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

 

Ein großer Bereich im Rehazentrum Augsburg ist die Handtherapie. Diese ist u.a. sinnvoll bei rheumatischen Erkrankungen, nach Frakturen oder Schnittverletzungen, bei Sehnenscheidenentzündungen, Sehnenverletzungen, Nervenläsionen, nach Operationen, u.v.m.

Bei uns finden Patienten mit Erkrankungen oder Verletzungen der Hand die bestmögliche Therapie.

Des Weiteren spielt bei uns die Arbeit mit Kindern eine große Rolle. Neben Entwicklungsstörungen, geistigen und/ oder körperlichen Behinderungen und ADHS/ ADS können auch Konzentrationsstörungen, Grob- und feinmotorische Störungen oder Wahrnehmungsstörungen Indikation für eine ergotherapeutische Behandlung sein.

Auch neurologische Erkrankungen sind ein Teil der Therapie, z.B. nach Schlaganfällen sowie bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Demenz oder nach Schädelhirntraumata.

Die Ergotherapie versorgt Sie außerdem im psychischen/ psychosomatischen Bereich wie bei Angststörungen, Depressionen, Entwicklungs- und sozioemotionalen Verhaltensstörungen. Wir bieten unseren Patienten auch die Arbeit am Tonfeld® nach Prof. Heinz Deuser an.

 

 

 

Fragen Sie jetzt nach einem Ergotherapie Termin!