NEU!!! Ergotherapie ab sofort als Hausbesuch möglich

Ergotherapie

In unserem Leistungsspektrum ebenfalls zu verorten, ist die Ergotherapie

Die Therapie wird definiert als Unterstützung und Begleitung von Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind.

All diesen Betroffenen möchten wir dazu verhelfen, eine bestmögliche und eigenständige Bewältigung des Alltags wiederherzustellen und langfristig zu sichern.

Verfolgt wird im Rahmen der Ergotherapie ein ganzheitlicher Ansatz, welcher sich durch das gemeinsame Trainieren von Aufmerksamkeit, Motorik und Wahrnehmung auszeichnet. Ziel ist es, nicht nur den Bewegungsapparat als solchen, sondern den gesamten Körper mitsamt seinen Sinnen zu schulen und einzubeziehen. 

Der Begriff der Ergotherapie leitet sich vom griechischen Wort „ergon“ ab, was übersetzt „Tat“ oder „Handlung“ heißt. Im Rahmen der Anwendungsbereiche der Therapie drückt sich dies in unterschiedlichen, aber gezielt eingesetzten Art und Weisen des Tätigwerdens aus. 

Das Anwendungsspektrum der Ergotherapie in unserem Rehazentrum ist breit gefächert.

Ergotherapie bei orthopädischen Erkrankungen

Ein Bereich im Rehazentrum Augsburg ist die Handtherapie. Diese ist u.a. sinnvoll bei rheumatischen Erkrankungen, nach Frakturen oder Schnittverletzungen, bei Sehnenscheidenentzündungen, Sehnenverletzungen, Nervenläsionen, nach Operationen, u.v.m.

Bei uns finden Patienten mit Erkrankungen oder Verletzungen dieser Art die bestmögliche Therapie, um die Beweglichkeit der Hand wieder zu optimieren und zu erhalten. Dabei wird die Behandlung nicht auf die Hand beschränkt, sondern bezieht sich entsprechend des ganzheitlichen Ansatzes der Ergotherapie auf das vegetative Nervensystem, der Wirbelsäule und den Arm mitsamt seiner Bewegungskette.

Ergotherapie mit Kindern 

Des Weiteren spielt bei uns die Arbeit mit Kindern eine große Rolle. Neben Entwicklungsstörungen, geistigen und/ oder körperlichen Behinderungen sowie ADHS/ ADS, können auch Konzentrationsstörungen, Grob- und feinmotorische Störungen oder Wahrnehmungsstörungen Anlass für eine ergotherapeutische Behandlung bieten. 

Ziel der Behandlung kann es unter anderem sein, gemeinsam mit den Kindern einen Handlungsplan zu entwickeln, damit sie Tätigkeiten strukturiert und konzentriert durchführen können. 

Ergotherapie bei neurologischen Erkrankungen 

Anwendungsbereich sind ebenfalls neurologische Erkrankungen, etwa nach Schlaganfällen sowie bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Demenz oder nach Schädelhirntraumata.

Wir möchten unsere Patienten durch Kombinationen von Balance- und Kraftübungen stärken, sodass sie für Alltagsherausforderungen und das Bestreiten ihrer Herausforderungen genügend Selbstvertrauen haben. 

Ergotherapie bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen und die Arbeit am Tonfeld® 

Die Ergotherapie versorgt Sie außerdem im psychischen/ psychosomatischen Bereich wie bei Angststörungen, Depressionen, Entwicklungs- und sozioemotionalen Verhaltensstörungen. 

Wir bieten unseren Patienten in diesem Zusammenhang auch die Arbeit am Tonfeld® nach Prof. Heinz Deuser an. Ihre Hände zeigen Ihnen hier den Weg und bilden die innere, seelische Bewegung ab. Der Adressatenkreis ist nicht etwa nur auf Kinder beschränkt, sondern erfasst ebenso Jugendliche und Erwachsene.

Lediglich hinsichtlich der Zweckverfolgung unterscheidet sich die Anwendung. Während die Arbeit am Tonfeld® Kindern und Jugendlichen z.B. bei Lernblockaden, Unruhe und Stärkung des Selbstbewusstseins helfen kann, bietet die Aktivität für Erwachsene einen Ruhemoment, der etwa die Findung neuer Ziele unterstützen kann. 

menu-circlecross-circle