Vortragsreihe im Rehazentrum Augsburg

Wird der Begriff „Schmerzen“ bei Google eingegeben, werden einem Tausende von Definitionen und Erklärungen angezeigt. Ebenfalls erscheinen mehrfach vorgeschlagene Ärzte, Therapiearten und Übungen gegen bestimmte Beschwerden. Liest man sich dies alles durch, investiert man viel Zeit ohne danach mehr Wissen oder Verständnis über das Thema zu haben.

Christof Baur, Diplom. Sportwissenschaftler, Betriebsleiter des Rehazentrums Augsburg hat sich über die Jahre seiner Karriere und seiner Tätigkeit im Beruf, viel Wissen basierend auf den neuesten Forschungen und Studien zu diesem Thema angeeignet und scheut sich auch nicht davor, dieses weiterzugeben.

Wenn es darum geht, richtig über „Schmerzen“ aufgeklärt zu werden ohne Dr. Google und Co. Zu durchstöbern, sollte man sich an Ihn wenden.

Aus diesem Grund startete am 29.04.19 die Vortragsreihe „Schmerzen verstehen!“ mit C. Baur im Rehazentrum Augsburg. Dort wird einem verständlich das Thema erläutert, so wie Fragen „Sind Schmerzen normal?“ und „Was soll ich konkret tun?“ geklärt und beantwortet.

Im letzten halben Jahr fanden schon zwei Vorträge mit Herr Baur und Kollegen aus der Physiotherapie erfolgreich statt. Die Redner sind Mitarbeiter des Rehazentrums, welche fachliche und leitende Positionen innehaben.

 

Der dritte und letzte Vortrag für dieses Jahr findet am 21.10.2019 um 18:30 Uhr im Rehazentrum Augsburg statt. Referent für diesen Abend wird Herr Baur selbst sein.

Sie können sich bis zum 16.10.2019 unter 0821-327 62626 anmelden.

Wir würden uns über zahlreiche Interessenten freuen!

Yoga als optimaler Einsteigersport?

Yoga ist mittlerweile überall bekannt und jeder bietet es an. Doch warum ist diese Sportart weltweit so erfolgreich und welche Wirkung erzielt man damit für seinen Körper und seine Gesundheit? Was ist Yoga überhaupt?

Ursprünglich kommt Yoga aus Indien, weshalb man es auch oftmals mit Meditation oder dem indischen Glauben, dem Hinduismus verbindet. Dabei ist es eine Sportart, die sich mit dem Geist und dem Körper befasst. Ein wichtiger Teil während einer Yoga Einheit ist die Atmung. Die spezielle Art des Atmens stärkt bei regelmäßiger Durchführung die Lunge und das Rippenfell, genauso wie es auch langfristige Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem hat.

Während einer Stunde kommt man erst zur Ruhe und konzentriert sich alleine auf das was als nächstes kommt. Man versucht alles andere, was einen den Tag über begleitet hat oder gestört hat auszublenden. Danach macht man einige Runden des Sonnengrußes, ein Ablauf von Figuren, welche den Körper erwärmen sollen. Der Hauptteil der Stunde bilden dann die verschiedenen einzelnen Übungen, auch Asanas genannt. Diese wählt der Kursleiter aus je nach Thematik der Stunde. Einige Übungen stärken die Muskulatur, andere verbessern eher die Flexibilität. Als Abschluss der Stunde steht die Endentspannung an, bei der man sich nocheinmal auf die Atmung konzentriert.

Yoga eignet sich für Anfänger, da es ein umfassendes gesundheitsorientiertes Training bietet. Man hält die einzelnen Übungen etwas länger und versucht diese im Fluss zu absolvieren und sich dabei immer mehr zu verbessern. So hat es auch einen entspannenden Charakter, bei dem man nicht von Gerät zu Gerät hetzt, bzw. sich in eine enge verschwitzte Kursstunde stellen muss. Man ist auf sich alleine konzentriert und die Anweisungen des Kursleiters.

Man braucht nicht viel für Yoga: Nur sich selber, und eine Matte.

Womöglich ein Grund, warum die Sportart überall so bekannt und erfolgreich ist!

FPZ Forschungs- und Präventionszentrum

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg gegen Rückenschmerzen.
Als offizielles FPZ Therapiezentrum in Augsburg.

 

Als Therapiezentrum für das FPZ-Programm haben Sie bei uns die Möglichkeit etwas gegen Ihre Beschwerden im Rücken zu machen!

Durch einen persönlich für Sie erstellten und auf sie zugeschnitten Trainingsplan werden Ihre Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt. Auf dem Weg gegen die Rückenschmerzen stehen unsere Therapeuten, sowie Diplom Sportwissenschaftler Hr. Baur Ihnen jederzeit für Fragen und Anregungen zu Seite!

 

Fragen Sie  Ihren Arzt oder kommen Sie bei uns vorbei!